Oostfreeske Taal hat über die Jahre viele größere und kleinere Projekte unterstützt. Schwerpunkte dabei waren sowohl Wörterbücher und wissenschaftliche Bücher über Plattdeutsch als auch Hör- und Lesebücher für Kinder und der „Plattdüütskmaant“.

Das erste Wörterbuch, das 1992 mit Hilfe von Oostfreeske Taal herausgegeben wurde, war das Ostfriesische Wörterbuch (Plattdeutsch-Hochdeutsch) von Jürgen Byl und Elke Brückmann. 1993 folgte der Nachdruck von dem Wörterbuch von Otto Buurman in 12 Bänden. Und im Jahr 2000 kam das Ostfriesische Wörterbuch (Hochdeutsch-Plattdeutsch) von Gernot de Vries heraus. 2011 – 2015 beteiligte sich unser Verein an den Kosten für das eerste ostfriesische elektronische Wörterbuch, das unter  www.platt-wb.de in Internet steht.

Oostfreeske Taal unterstützt das Herausbringen von plattdeutscher Musik und Literatur, insbesondere für Kinder und Jugendliche, und hat das Projekt „Plattdüütsk bi d‘ Arbeid“ (1992 – 1996) zusammen mit dem Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft ins Leben gerufen. Daraus ist der „Plattdüütskmaant“ entstanden, der bis heute jedes Jahr Unterstützung von unserem Verein erhält.

Das größte und längste Projekt von Oostfreeske Taal i. V. ist die Zeitschrift DIESEL, die seit 1992 jedes Jahr mit über 9.000 Euro unterstützt wird. Heute gibt es neben dieser Literaturzeitschrift noch einen Newsletter, das Plattbladd, das über Neuigkeiten aus der Welt auf Platt berichtet – herausgegeben von Oostfreeske Taal.

 
12345